089-21 89 21 13 rolf.neumayr@web.de

Was gibt es neues - was musst du wissen zur MPU 2022

MPU Änderungen 2022: Es gibt in diesem Jahr viele Neuerungen die du wissen solltest.

 

 

MPU VorbereitungKontakt
Fundierte MPU Beratung
Vorbereitung in München
Online MPU-Vorbereitung
Z
Termin auf Anfrage
kostenlose Fallanalyse
Beratung auch vor Ort

Trends in der Begutachtung zur positiven MPU

Ich fange mal bei dem wichtigsten und relevantesten Thema an. Nämlich das positive Bestehen der medizinisch-psychologische Untersuchung kurz „MPU“! Neues Jahr, neue Strategien und/oder Anpassungen der MPU Begutachtungsinstitute.

Was die MPU genau ist, kannst du hier nachlesen…

Alleine der Gedanke eine MPU machen zu müssen (unabhängig des Deliktes), lässt einen erschaudern. Es ist langläufig bekannt, dass eine MPU Begutachtung positiv zu bestehen nicht ganz einfach ist.

Rund die Hälfte der jährlich 100.000 Begutachtungen fallen durch. Die Gründe sind unterschiedlich, jedoch bekannt.

Mittlerweile finden sich in diversen Foren, oder Chatgruppen eine Vielzahl an MPU Fragen, die der Verkehrspsychologe abfragen wird – bzw. Abfragen könnte.

Mitunter kann man ganze Themenblöcke an Beispielfragen auch per Ebook, PDF udgl. käuflich erwerben. Schön nach anlassbezogen Themen geordnet, bekommt der MPU Teilnehmer „wertvolle“ Kost zum konsumieren und auswendig lernen.

Damit könnte jetzt im Großen und Ganzen Schluss sein. Zumindest für diejenigen, die darauf setzen eine Abkürzung der Vorbereitung zu machen.

Was hat das mit den MPU Änderungen in 2022 zu tun?

Die Begutachtungsinstitute wie IAS, AVUS, Dekra, Pima, ABV, Prosecur usw. orientieren sich an die Begutachtungsleitlinien zur Kraftfahreignung.

Unter Aufsicht der Bundesanstalt für Straßenwesen (BAST) werden in unregelmäßigen Abständen durch die jeweiligen Fachgruppen die Leitlinien überarbeitet.

Strengere Befragung des Verkehrspsychologen?

Bleiben wir bei dem Kapitel des Explorations-Gesprächs mit dem Psychologen. Da ehemals knifflige Fragen im allgemeinen, mittlerweile gut auswendig beantwortet werden können, sind die Psychologen hier angewiesen deutlich kritischer zu hinterfragen.

Das heißt, der Trend der MPU 2022 wird sich weiter ändern und verschärfen. Es wird weniger ein Frage/Antwort Spiel – sondern der Schwerpunkt des psychologischen Explorationsgesprächs wird zunehmend tiefgreifender und kritischer hinterfragt.

Mein Service

R

Ich informiere...

  • kostenlose Erstberatung
  • Aufklärung zur Begutachtung
  • Anlassbezogene Fallanalyse
R

Ich berate...

  • fundiert und transparent
  • zertifizierte MPU Vorbereitung
  • über 10 jährige Expertise
R

all in Service...

  • persönlicher Ansprechpartner
  • Unterstützung bei Behördenkram
  • vor Ort, Online, Telefon

MPU verstehen - MPU bestehen

Um die Begutachtung positiv zu bestehen, braucht es erstmal ein verstehen – worum es bei der Vorbereitung auf die MPU geht und was wichtig ist…

Was bedeuten die Änderungen für die MPU Vorbereitung 2022?

Hier trennt sich die Spreu vom Weizen, da eine fundierte und ordentliche Vorbereitung auf die MPU, nur eines fachlich kundigen Therapeuten oder MPU-Berater mit qualifizierter Ausbildung Erfolg verspricht.

Somit erhöht sich die Chance zukünftig den verschärften MPU Änderungen in 2022 stand halten zu können. Eine realistische und positive Zukunftsperspektive kann nur durch einen fundierten Beratungsprozess abgedeckt werden.

Verdrängungsmechanismen und etwa problemorientiertes Denken früherer Tage sind erarbeiteten Lösungsstrategien gewichen!

Um es nochmal zu thematisieren – Veränderungsprozesse, gerade bei schwieriger Vergangenheit (hier ins besonders bei Alkoholabhängigkeit, oder Drogenvergangenheit) braucht es ein erlerntes, selbstreflektiertes und kritisches Auseinandersetzen mit sich selbst. Dazu reichen dann eben vorgekaute Beispielfragen nicht mehr aus.

Was ändert sich für Betroffene?

Nun, im Grunde sollte sich die Bereitschaft und Motivation ändern, bzw. erhöhen, seine gegenwärtige Situation bezüglich des Delikts klar zu werden.

Gleich zu Beginn eines Deliktes z.B. einer Alkoholfahrt oder Drogenfahrt, geeignete Maßnahmen zu ergreifen. Je früher die „erneuten“ Auffälligkeiten zu Tage treten, desto schneller sollte reagiert werden. Leider warten viele erst einmal ab und lassen unter den gegebenen Umständen zu viel Zeit verstreichen.

Aus meiner Praxiserfahrung, weiß ich, dass die Leute zunächst Null Ahnung haben, was auf sie zukommt. Sofern sie nicht als Wiederholungstäter gelten, ist die MPU nur am Rande ein Schreckgespenst!

Umso ärgerlicher, wenn man wertvolle Zeit hat verstreichen lassen und plötzlich ein positives MPU-Gutachten innerhalb 3 Monaten vorzulegen hat. Was natürlich nicht machbar ist, da mindestens 6 Monate Abstinenzzeit nachgewiesen werden muss.

Die Abgabefrist eines positiven Gutachtens aber der Fahrerlaubnisbehörde innerhalb der nächsten 3 Monate vorgelegt werden muss. Es ist in jedem Fall ein Gutachten zu erbringen – hierzu ein Urteil aus 2019 BVerwG 3 C 13.17, Urteil vom 11. April 2019 | Bundesverwaltungsgericht

Warum ist das so? Weil bei Inhabern der noch vorhandenen Fahrerlaubnis aus Gründen der Verkehrssicherheit rasch zu überprüfen ist, inwieweit noch konsumiert wird. Dieser unter Umständen noch am Straßenverkehr teilnimmt!

Trends und Neuigkeiten 2022

Die Krux mit der Abstinenz

Ist die Anordnung aufgrund von Besitz/Konsum von Drogen oder einer Alkoholfahrt ergangen, ist in jedem Fall ein Abstinenznachweis erforderlich.

Wie vielleicht schon gehört, wird in vielen Fällen beispielsweise bereits ab 1,1 Promille (den Artikel des Bundesverfassungsgericht finden sie hier…) eine MPU angeordnet.

Wer jetzt mit Leberwerte ect. kokketiert wird sich zwangsweise auf ein alkoholfreies bzw. konsumfreies Leben einstellen müssen. Außerdem ist es unerheblich wie die ganzen Werte im Moment aussehen.

Die Messverfahren können über die Zeit der Abstinenz sehr gut dokumentieren, wie sich diverse Werte im besten Fall positiv entwickelt haben.

Auch hier haben diejenigen so gut wie keine Chance mehr, während der Abstinenz heimlich zu konsumieren.

Länge der Abstinenz in 2022!

Bleiben wir bei den Änderungen der MPU 2022! Auch hier gibt es zusehends eine deutliche Entwicklung hin zu einer verschärften und längeren Abstinenzdauer.

Konkret heißt das in den meisten Fällen, ob nun ein ½ Jahr ausreichend ist oder nicht?

Folgende Punkte:

  • Kontrolliertes Trinken ja/nein?
  • Trennung von Konsum und Fahren
  • Ausreichendes Trennungsvermögen?

 

© MPU Änderungen in 2022

089-21 89 21 13

Erste kostenlose Fallanalyse